A „Tetschn“ für den Dalai Lama

Tenzin Gyatso, seines Zeichen der 14. Dalai Lama, macht mal wieder in Österreich halt. Der erste Stopp ist dabei das zur Zeit von GTI-Prolls besetzte Kärnten, wo er die Heimatstadt seines alten Kumpels Heinrich Harrers besuchen wird.

Seine Heiligkeit nach „kärntnerischer Unterweisung“

Doch diesmal steht die Sicherheit des Supermönchs besonders im Mittelpunkt.  Da „Seine Heiligkeit“ in Klagenfurt eine Stunde in buddistischer Unterweisung geben will, gibt es Befürchtungen, dass führende FPK-Politiker dem gewaltlosen Dalai Lama möglicherweise mit kleinen „Tetschn“ oder sogar gesunden Watschen auch die kärntnerische Unterweisung nahebringen könnten. Vielleicht auch nur um zu beweisen, dass eine Watschen auch einem Dalai Lama nicht schaden würden.
Eine eigene Einheit des Sondereinsatzkommados Cobra steht deshalb bereit um die persönlichen Bodyguards beim Treffen mit Landeshauptmann Dörfler zu unterstützen.

Bildquelle: Luca Galuzzi, cc

Share
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone

Kommentar hinterlassen zu "A „Tetschn“ für den Dalai Lama"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*